02 Apr

Trockenrasenpflege 2019 in den Hainburger Bergen

Im Europaschutzgebiet „Hundsheimer Berge“ werden im Frühjahr 2019 wieder Landschaftspflegeeinsätze und geführte Wanderungen angeboten. Das vom Land Niederösterreich und der EU geförderte Projekt „Managementmaßnahmen und Schutzgebietsbetreuung im Europaschutzgebiet“ ist ein wichtiger Beitrag zum Schutzgebietsnetzwerk NÖ im #naturland-noe

Trockenrasenpflege auf der Königswarte – Gemeinde Berg am 27. April aktiv für die Natur!

Die Königswarte beherbergt wertvolle Trockenrasen mit vielen seltenen und geschützten Arten, wie Äskulapnatter oder Purpur-Königskerze. Ziel der jährlich durchgeführten Pflegeeinsätze ist es, die gefährdete Artenvielfalt mit gezielten Pflegemaßnahmen zu erhalten und zu fördern und die Trockenrasenflächen von vordringenden Gebüschen zu befreien. Für diese, vor allem händisch durchzuführenden Arbeiten, benötigen wir Ihre tatkräftige Unterstützung! Fachkundige Landschaftspfleger begleiten Sie bei den Arbeiten.
Zeit und Ort: Samstag, 27. April 2019, 9-13 Uhr, Königswarte
Treffpunkt: Hochbehälter Unterschilling, Gemeinde Berg, 9:00 Uhr

Trockenrasenpflege im Naturschutzgebiet Spitzerberg am 9. April

Der Spitzerberg beherbergt wertvolle Trockenrasen mit vielen seltenen und geschützten Arten, wie Smaragdeidechse oder Hainburger Federnelke. Ziel der jährlich durchgeführten Pflegeeinsätze ist es, die gefährdete Artenvielfalt mit gezielten Pflegemaßnahmen zu erhalten und zu fördern und die Trockenrasenflächen von vordringenden Gebüschen zu befreien. Für diese, nur händisch durchzuführenden Arbeiten, benötigen wir Ihre tatkräftige Unterstützung! Fachkundige Landschaftspfleger begleiten Sie bei den Arbeiten.
Zeit und Ort: Dienstag, 9. April 2019, 8-12 Uhr, Naturschutzgebiet Spitzerberg
Treffpunkt: Gemeindeamt Prellenkirchen, 8:00 Uhr


Bitte Arbeitshandschuhe und wenn vorhanden eigenes Werkzeug wie Gartenscheren, Astschere oder Handsäge mitnehmen.

Weitere Infos bei der Gemeinde Prellenkirchen bzw. Gemeinde Berg oder über das Kontaktformular.

12 Mai

Sternwanderung auf den Hundsheimerberg 2018

Exkursion in die Hainburger Berge, gemeinsam mit dem Naturschutzbund Niederösterreich im Rahmen der „Pflegewochen in den Hainburger Bergen“ und des Schutzgebietsnetzwerk NÖ.

Am 12. Mai 2018 wird eine geführte Wanderung in das Schutzgebiet am Hundsheimerberg angeboten. Gemeinsam mit Gabriele Pfundner vom Naturschutzbund Niederösterreich und Schutzgebietsbetreuer Thorsten Englisch machen wir uns auf die Suche nach den Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt. Dabei werden die Zielsetzungen des Naturschutzes und Maßnahmen zum Erhalt der artenreichen Trockenlebensräume erläutert.

Zeit und Ort: Samstag, 12. Mai 2018, 9-12 Uhr, NSG Hundsheimerberg
Treffpunkt: jeweils um 09:00 Uhr
   a) Hundsheim: Parkplatz beim SV Hundsheim (Sportplatzgasse), oder
   b) Hainburg a.d. Donau: Neurißstraße 69 (beim Schranken).

Teilnahme kostenlos.
Mit Unterstützung von Land Niederösterreich und EU

Weitere Infos: eNu/ Naturschutzbund NÖ
E-Mail: gabriele.pfundner [at] naturschutzbund.at
oder über das Kontaktformular.

09 Apr

Trockenrasenpflege auf der Königswarte – Gemeinde Berg

Am Samstag, den 7. April 2018 fand bei schönstem Frühlingswetter der diesjährige Pflegeeinsatz der Gemeinde Berg auf der Königswarte statt. Neben tatkräftiger Mithilfe von Bürgermeister Hammer und Altbürgermeister Hartl, dem Team der Lokalen Agenda 21-Gruppe und dem Dorferneuerungsverein der Gemeinde Berg halfen insgesamt 16 Freiwillige mit, die wertvollen Trockenrasen im Europaschutzgebiet Hundsheimer Berge von aufkommenden Büschen zu befreien. Auch die Jugend war tatkräftig am Werk. Die Arbeiten fanden unter fachkundiger Anleitung von Schutzgebietsbetreuer Thorsten Englisch und dem Landschaftspfleger Andreas Straka sowie mit Unterstützung durch die Gemeinde Berg, den Naturschutzbund NÖ und durch die Energie- und Umweltagentur NÖ, allesamt Partner im Schutzgebietsnetzwerk NÖ, statt.
Auf einer bereits stark verbuschten Trockenwiese wurde vor allem vordringender Schlehdorn und Liguster entfernt und so der Lebensraum einer Vielzahl an seltenen Tier- und Pflanzenarten verbessert. Beim Abtransport des Schnittguts unterstützte die Gemeinde Berg mit dem gemeindeeigenen Traktor.
Die „Nacharbeiten“ werden von Eseln und Ziegen des Hundsheimer Betriebs ZiGu Ziegenhof erledigt, welche in ca. vier Wochen auf der Weide die neu austreibenden Gehölztriebe verspeisen und so den Trockenrasen kurzhalten. Die regionalen Produkte aus dem Naturschutzgebiet können ab Ziegenhof in Hundsheim oder auf den Wochenmärkten in Hainburg und Bruck an der Leitha erworben werden.